Beiheft 5 ist erschienen:

Sur les traces de Joseph Bédier, hrsg. von Alain Corbellari und Ursula Bähler (München: Akademische Verlagsgemeinschaft München, 2019), ab sofort online als Open Access-Publikation.

Gedruckt 171 Seiten, € 22,80. Beim Verlag bestellen: ISBN (Print) 978-3-95477-098-4

Sur les traces de Joseph Bédier, actes du colloque du 22 et 23 mai 2015, dir. par Alain Corbellari et Ursula Bähler, dossier thématique de Romanische Studien

Résumé : Personnalité phare de la IIIe République, Joseph Bédier (1864-1938) a profondément marqué sa discipline, la philologie romane, mais aussi la vie littéraire et intellectuelle de son temps. Les contributions ici réunies, issues d’une rencontre organisée à la Fondation Singer-Polignac en 2014 pour le 150e anniversaire de sa naissance, explorent les facettes diverses de son rayonnement et de son œuvre scientifique et littéraire.

Zusammenfassung:  Joseph Bédier (1864-1938), eine der wegweisenden Persönlichkeiten der 3. Republik, hat nicht nur die Romanische Philologie, sondern auch das literarische und intellektuelle Leben seiner Zeit maßgeblich mitgeprägt. Die hier versammelten Beiträge gehen aus einem Kolloquium an der Fondation Singer-Polignac hervor, das 2014 aus Anlass des 150. Geburtstags des Gelehrten stattgefunden hat. Sie beleuchten die verschiedenen Facetten seines wissenschaftlichen und literarischen Werkes.

Sommaire:

Teilen mit: